Erster Saisonsieg für die 1b von FASS

Im Duell der bisher Punktlosen gewann die 1b von FASS Berlin beim SCC Berlin mit 5:1 (3:0/0:0/2:1) und feiert damit den ersten Sieg in der Landesliga Berlin.

Beide haben bisher vier Spiele absolviert und warten noch auf den ersten Punkt. Die Chancen, in diesem Spiel welche zu holen, standen für beide Teams gleich. Es würde viel auf die Tagesform ankommen. Das Spielprotokoll war gut gefüllt, der SCC bot 16 Feldspieler und Torhüter Lucas Koletzki auf, FASS trat mit 20 Feldspielerinnen und Feldspielern an, dazu kam Torhüter Dario Piroddi.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide einige gute Schüsse hatten. Die 10. Minute brachte die ersten beiden Tore des Spiels. Milos Kuszynski brachte FASS in Überzahl in Führung und 24 Sekunden später erhöhte Tommy-Eric Roussy auf 0:2. Und es kam noch besser für die Weddinger, denn Tino Streidt konnte 68 Sekunden später das 0:3 erzielen. Der SCC kam zwar weiter zu Angriffen, insgesamt hatte FASS aber keine Probleme, dieses Ergebnis mit in die erste Pause zu nehmen.

FASS war im zweiten Drittel das bessere Team, sie verpassten es aber, aus dieser Überlegenheit zählbares mitzunehmen. Auch drei Überzahlsituationen blieben ungenutzt. Von den Zebras kam im zweiten Drittel nicht viel, und so blieb es nach 40 Minuten beim 0:3.

Das letzte Drittel begann mit Chancen auf beiden Seiten, beide Torhüter mussten Fehler der Vorderleute ausbügeln. Nach 48 Minuten kam wieder etwas mehr Spannung auf, denn Michael Bleicher konnte auf 1:3 verkürzen. Beide kämpften weiter, machten aber auch viele Fehler. Und einen davon bestrafte Robert Bäuerle sechs Minuten vor dem Ende mit dem 1:4. Der SCC kämpfte zwar weiter, aber FASS hielt das Ergebnis. Und 36 Sekunden vor dem Ende bekamen die Weddinger einen Penalty zugesprochen, den Tommy-Eric Roussy sicher zum 1:5-Endstand verwandeln konnte.

Der Bock ist also umgestoßen und das völlig verdient. Die 1b war das bessere Team, der SCC war ab diesem Tag nicht in der nötigen Form, um dieses Spiel zu gewinnen.

Schiedsrichter: A. Betnerowicz, D. Pompetzki
Strafen: SCC 14 + 10 L. Koletzki (unsportliches Verhalten)  (8/10/6), FASS 16 (8/4/4)
Tore:
0:1 (09:01) M. Kuszynski (K. Steffen, M. Scheil) PP1; 0:2 (09:25 T.-E. Roussy; 0:3 (10:33) T.  Streidt (L. Reiche);
1:3 (48:53) M. Bleicher (L. Ulrich); 1:4 (53:23) R. Bäuerle (J. Hobrecht, L. Reiche); 1:5 (59:24) T.-E. Roussy PS.

Author: Norbert Stramm