Schlagwort: trainer

FASS Auktion

FASS-Fan-Auktion: Dein Heimspiel – Live & Hautnah!

Du hast dich schon immer gefragt wie es bei so einem Heimspiel hinter den Kulissen aussieht? Was die Betreuer das ganze Spiel über zu tun haben? Was der Trainer bei einer Kabinenansprache der Mannschaft mit auf den Weg gibt? Oder wie die Mannschaft sich auf ein Spiel vorbereitet?

Dein Heimspiel – Live & Hautnah!

Dann ist jetzt deine Chance dir diese Fragen selbst zu beantworten. Denn Fass Berlin gibt einem Fan die Chance hinter die Kulissen zu schauen. Am 02.02.2019 im Heimspiel der Regionalligamannschaft gegen die Dresdner Eislöwen Juniors bist du für einen Abend ein Teil der Mannschaft. Bist ganz nah am Geschehen dran.

Folgendes kannst du ab 2 Stunden vor Spielbeginn miterleben:

  • Teilnahme an der Pre-Game Routine: ein exklusiver Einblick in die Arbeit der Mannschaftsbetreuer & des Trainers sowie ein exklusiver Einblick in die Spielvorbereitung der Mannschaft (Kabine, Off-Ice-Erwärmung)
  • Teilnahme an den Mannschaftsbesprechungen an diesem Abend (vor, während und nach dem Spiel)
  • Ein Platz auf der Mannschaftsbank während des gesamten Spiels
  • Deine Chance auf ein Handshake mit jedem Spieler vor dem Spiel
  • Namentliche Erwähnung bei der Mannschaftsaufstellung
  • Übergabe der Preise für die Spieler des Tages (zusammen mit unserem sportlichen Leiter Oliver Miethke)
  • Exklusiver Gast bei der Pressekonferenz: Ganz wie der Trainer – dein Statement zum Spiel

Natürlich darfst du auch deine Fragen loswerden.
Aber sollte dir das immer noch nicht reichen, dann freu dich auf einen handsignierten Schläger von der gesamten Mannschaft.

Wie kannst du dabei sein?

Ganz einfach – geh auf unsere Auktionsseite und gebe dein Gebot ab!
Um mitbieten zu können musst Du dich bei FASS Berlin anmelden, du kannst dich ganz einfach hier registrieren und anmelden.
Nur so können Spaßgebote vermieden werden.

Der oder die Höchstbietende wird am Dienstag, 29.01.2019 auf unserer Homepage sowie in unseren sozialen Netzwerken bekannt geben und per Email  benachrichtigt.

Fananbend im Schraders

Sehr informativer Fanabend bei FASS Berlin

Gut besucht war auch diesmal der Fanabend von FASS Berlin im Schraders. Kurz und knackig gab es neuste Informationen rund um den Weddinger Verein.
Dr. Alexander Hedderich und Oliver Miethke führten wieder durch den Abend. Zu Gast waren diesmal neben Trainer Norbert Pascha die Neuzugänge Patrick Hoffmann, Jan Schmidt und Julian van Lijden.

Termintagung

Am 1. September findet in Chemnitz die Termintagung der Regionalliga Ost statt. Diesmal machen die Termine wieder die Vereine untereinander aus. Das hat in der Vergangenheit bereits sehr gut geklappt. So erhoffen sich alle einen ausgewogeneren Spielplan. Die Heimspiele an Samstagen finden immer um 19:00 Uhr statt. Hier gab es zuletzt ja unterschiedliche Anfangszeiten. Sonntags wird weiterhin um 13:30 Uhr gespielt. Wie im letzten Jahr wird es auch diesmal wieder im Dezember keine Heimspiele geben. Durch Veranstaltungen ist das Erika-Hess-Eisstadion traditionell meist bis in den Januar hinein ausgebucht.

Eintrittspreise und Dauerkarten

Wie berichtet wurden die Eintrittspreise geändert. Der Eintritt beträgt jetzt einheitlich 5,- Euro, Ermäßigungen gibt dafür es nicht mehr. Die Dauerkartenpreise wurden entsprechend angepasst. Dauerkarten können ab dem ersten Testspiel am 7. September gegen Rostock erworben werden.
Am 15. September steigt im Rahmen des Testspiels gegen die Eisbären Juniors Berlin das Saisoneröffnungsfest. Dieses Spiel beginnt um 14:30 Uhr und es wird wieder vor und im Eisstadion einige Aktionen geben.
Wieder eingeführt wurde die Spielerpatenaktion Reds & Whites. Hier gibt es, wie berichtet, die Möglichkeit eine Patenschaft auch in Verbindung mit Dauerkarten zu erwerben, das wird dann etwas günstiger. Die ersten Patenschaften gibt es bereits.

Ausblick auf die Saison

Norbert Pascha gab seine ersten Eindrücke zur Mannschaft preis. Seit 28. Juli steht das Team bereits auf dem Eis. Die ersten Eiszeiten wurden noch zusammen mit den anderen beiden Seniorenteams durchgeführt, was aber trotz einer hohen Beteiligung sehr gut funktioniert hat. Nun wird wieder im Wedding trainiert. Die Spieler sind heiß und ziehen voll mit. Ein großes Gefälle gibt es nicht, was die Arbeit natürlich erleichtert.
Die Neuzugänge haben sich gut eingelebt. Das ist allerdings auch recht einfach, wie alle drei berichteten, man kennt sich ja untereinander.
Sehr lange ging die offizielle Veranstaltung diesmal nicht, dennoch gab es viele Informationen. Alle freuen sich auf die ersten Spiele und alle wollen in dieser Saison viel erreichen.

Martin Ohme

Martin Ohme wird neuer Trainer der Landesligamannschaft

In der vergangenen Woche einigten sich die Verantwortlichen von FASS mit Martin Ohme auf eine Zusammenarbeit als Trainer für die Landesligamannschaft.
„Wir wollen das Team unserer Landesliga zukünftig stärker hervorheben und auch in dieser Liga, mit unserer Mannschaft, eine gewisse Ernsthaftigkeit darstellen. Hierfür brauchten wir auch eine gute und vor allen Dingen eine perspektivische Trainerlösung, Martin bringt das alles mit, außerdem ist er ein ehrgeiziger Trainer, er wird das maximale aus dem Team herausholen“, so Oliver Miethke.

Als Spieler begann Martin seine Karriere 1989 beim SC Dynamo Berlin, später Eisbären Juniors Berlin und durchlief dort alle Nachwuchsmannschaften bis zur Regionalliga. Weitere Stationen waren SCC Berlin/Berlin Capitals 1b, ECC Preussen Juniors Berlin und der Berliner Schlittschuh-Club. Nach dem Ausschluss der Eishockeyabteilung aus dem BSchC, half Martin beim Aufbau des neugeründeten ESC 2007 und gewann als Spieler der 1. Mannschaft 2011 sogar die Sachsenligameisterschaft.
Verletzungsbedingt beendete Martin 2011 / 2012 seine Laufbahn als Spieler und trainierte dann die letzten Jahre beim „Club“ die Teams der Landesliga und Regionalliga, im Januar 2018 gab er aus sportlichen, vor allem aber privaten Gründen, den Trainerposten beim „Club“ auf.

Nun „juckt“ es wieder und deshalb nahm er die Herausforderung bei FASS Berlin an. „FASS hat Potenzial, ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft und dem gesamten Trainerteam“, so Martin Ohme.

Norbert Pascha

Norbert Pascha wird Trainer von FASS Berlin

Mit Norbert Pascha übernimmt in der Saison 2018/19 ein neuer Coach die Verantwortung für die Erste Mannschaft von FASS Berlin. „FASS ist ein Traditionsverein, der seit fast 50 Jahren in der Oberliga oder Regionalliga spielt. Ich freue mich auf die Arbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen“, blickt der gebürtige Dresdner nach vorne.

Der 36jährige verfügt bereits über sechs Jahre Erfahrung als Cheftrainer. Von 2012 bis November 2015 stand er beim Oberligisten EHV Schönheide 09 an der Bande. Seit Dezember 2015 arbeitete er beim Oberligisten Harzer Falken in Braunlage – unterbrochen durch eine Episode als Co-Trainer in Kaufbeuren (DEL2). In seiner Spielerkarriere stand er in der II. Bundesliga (Dresdner Eislöwen) und in der Oberliga (Bayreuth, Dresden, Halle, Schönheide) im Tor.

„Nach dem Rückzug aus der Oberliga und der Rückkehr ins Erika-Heß-Eisstadion war die letzte Saison für uns ein Neuanfang. Wir sind überzeugt, dass Norbert der Richtige ist, um mit uns die nächsten Schritte zu gehen“, zeigt sich Sportdirektor Oliver Miethke mehr als zufrieden mit der Verpflichtung des ehrgeizigen Coaches.

Damit wird Victor Proskuryakov (52) nicht als Coach in den Wedding zurückkehren. Hierzu Miethke: „Victor hat bei uns gute Arbeit geleistet. Wir konnten uns aber nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen. Vorstand, Geschäftsführung und Mannschaft danken Victor für sein Engagement.“

FASS Berlin

2018-03-26_Milos Mihajlovic

Milos Mihajlovic neuer Nachwuchstrainer bei FASS Berlin

Das Trainerteam von FASS Berlin hat sich pünktlich zu den Planungen der neuen Saison vergrößert, Milos Mihajlovic erhält einen Vertrag beim Weddinger Nachwuchsclub und steht damit als neuer Trainer für die kommende Saison fest.

Milos (25) ist gebürtiger Serbe und kann schon jetzt auch auf eine beeindruckende Spielerkarriere zurückblicken, so kam er für sein Land bis in die Saison 2011/2012 auf 30 Einsätze in der Nationalmannschaft U18/U20 und spielte einige Jahre in verschiedenen Profiligen, bevor er dann in der Saison 2010/2011 für den Schwenninger ERC die Schlittschuhe schnürte. In der abgelaufenen Saison 2017/2018 ging Milos dann für die zweite Mannschaft von FASS Berlin auf Torjagd. Seine Trainerkarriere begann er vor einigen Jahren beim EHC Berlin Blues, dort durchlief er alle Altersklassen und fühlt sich seither als Trainer berufen.

Oliver Miethke: „wir sind sehr froh, dass wir Milos als Trainer gewinnen konnten, er ist eine absolute Bereicherung für die Nachwuchsarbeit von FASS. Wir haben Milos die Möglichkeit gegeben im Sommer die C-Trainerausbildung Leistungssport zu absolvieren, bisher hatte er noch keine deutsche Trainerlizenz, dass werden wir jetzt nachholen, Milos wird bei uns den Bereich der U15 (Schüler) trainieren“.

Victor Proskuryakov

Victor Proskuryakov neuer Trainer von FASS Berlin

Lange ließen sich die Nordberliner Zeit – nun ist die Trainerfrage beantwortet. Victor Proskuryakov (52) wird in der kommenden Saison im Erika-Heß-Eisstadion an der Bande stehen und soll den Ex-Oberligisten auf einen Spitzenplatz in der Regionalliga führen.

Geboren in der nordwestrussischen Eishockey-Hochburg Tscherepowez, lebt und arbeitet der A-Lizenz-Inhaber seit 1997 in Deutschland. In den letzten Jahren trainierte er die Süd-Oberligisten Weiden (2008-10, 2013-15), Schweinfurt (2011-13) und Schönheide (2015-17).

„Wir sind sehr froh, dass wir Victor von einem Wechsel nach Berlin überzeugen konnten”, zeigt sich Sportdirektor Oliver Miethke mit der Verpflichtung zufrieden. „Wir haben einen Coach mit herausragender fachlicher Qualifikation, großer Erfahrung und professionellem Erfolgsanspruch gewonnen, der unser Team über einen längeren Zeitraum entwickeln soll.”

„Auf den meisten seiner Stationen war Victor Trainer der Ersten Mannschaft und zugleich Nachwuchs-Koordinator“, fügt der FASS-Vorsitzende Heinrich Seifert hinzu. „Auch bei uns wird er – ergänzend zu seiner Verantwortung für die Regionalliga-Mannschaft – die Federführung für die älteren Nachwuchs-Jahrgänge und die 1b-Mannschaft übernehmen. Wir erhöhen damit weiter die Qualität unserer Nachwuchsarbeit. In der vergangenen Saison haben wir ja bereits den ersten Stern im Fünf-Sterne-Programm des DEB erreicht.“

Proskuryakov wird bereits am 1. August seine Arbeit bei FASS Berlin aufnehmen und hat sich einiges vorgenommen: „Ich hatte sehr professionelle und vertrauensvolle Gespräche mit den Verantwortlichen. FASS geht mit einem starken Team und viel Schwung in die neue Saison. Natürlich ist es mein Ziel, hier sportliche Erfolge zu feiern. Genauso wichtig sind aber eine nachhaltige Entwicklung der zahlreichen jungen Spieler und eine positive Stimmung in Mannschaft und Umfeld.”

Foto: Michael Krähling – Eishockey-Magazin