Perfektes Wochenende – Akademiker sind Spitze!

Im Grunde hat ja niemand im Stadion wirklich geglaubt, man würde im Spiel gegen die Bombers die am Freitag eroberte Tabellenspitze nicht verteidigen können. Aber auch Spiele gegen die Bombers müssen zuerst gewonnen werden und die Berliner präsentierten sich kaum 24 Stunden nach dem Spiel in Dresden in bester Torlaune.

Sahnedrittel

Nach einem kurzen Abtasten beider Teams startete der Torreigen der Berliner bei Punkt 6:00: Dennis Merk netzte nach Vorlage von Marvin Miethke zum 1:0 ein und 44 Sekunden später erhöhte Sebastian Eickmann bereits zum 2:0. Kurz darauf lag Neugebauer nach einem Check auf dem Eis, konnte dann aber weiter machen.
In der 10. Minute muss Timm wegen eines Kniecheck auf die Bank und sein Gegenspieler scheidet verletzt aus und muss vom Eis getragen werden.
Im Powerplay fällt dann der vorübergehende Anschlusstreffer durch Vachon (2:1, 11.Minute PP1).

Dann jedoch ging es fortwährend nur noch in Richtung des Gästetores und die Weddinger überboten sich dabei förmlich mit Kombinationen und Torschüssen, die zu einem ständigen Raunen im 104 zuschauer umfassenden Publikum führten, wenn sie nicht wie in der 13. (Noack), 17. (Krüger), 18. (Czajka), 19. (Watzke) und 20. Minute (Jentzsch) zum Torerfolg führten und damit ein sagenhaftes 7:1 zur Pause an der Uhr geschrieben stand.

Premiere im Regio-Tor

Für den zweiten Spielabschnitt schickte Headcoach Norbert Pascha dann Backup-Goalie Danny Bohn zwischen die Pfosten und Hoffmann durfte ich erholen gehen.
Der bekam aber zunächst nicht so viel zu tun , denn das Spiel lief in die andere Richtung.
Grigorij Görz erzielte mit einem klasse Move mit dem Rücken zum Tor der Bombers das 8:1 in der 25. Minute, Merk (33.) und Fabian Wagner (34.) erhöhen auf 10:1.

Als dann  die Akademiker den Fuß vom Gas nehmen, kommen die Bombers auch mal wieder vor das Berliner Tor, aber nicht am aufmerksamen Bohn vorbei und so bleibt es zur Pause beim 10:1.

Immer auf die Bombers
2018-10-20 FASS vs Bombers
Immer auf die Bombers…, Fotos: Christiane Kuhn

Auch im Schlussabschnitt drehen sich die Köpfe der zuschauer zumeist in Richtung des Gästetores und bewunderten so manches tolle Kombination der Hausherren.
Herausragend dabei ein Pass von Butasch aus dem eigen Drittel millimetergenau auf die Kelle von Schmidt an der blauen Linie vor dem Drittel der Bombers.

In dem sehr fairen Spiel tat sich jetzt nicht mehr allzu viel. die Berliner mit Angriff auf Angriff, die Bombers mit Entlastungsangriffen. Miethke erhöht dann noch auf 11:1 (53.) und Jaeschke gelingt noch ein zweiter Ehrentreffer für die Bombers.

Die Tabellenspitze ist verteidigt, mit 6 Punkten ein perfektes Ergebnis für 2 Spiele innerhalb von 24 Stunden abgeliefert.
Wie viel das genau wert ist, wird am nächsten Sonntag (13:30 Uhr, Erika-Heß-Eisstadion) im Spitzenspiel der führenden Akademiker gegen den Zweiten aus Schönheide ermittelt werden müssen.
Ein echtes Topspiel der Liga, zwei Favoriten geben sich die Ehre…

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdPPGPPOTSpielausgang
FASS7312211W
BOMBERS101112L

Tore:
1:0 06:00 71 Merk,Dennis, 8 Miethke,Marvin 47 Grunwald,Philipp
2:0 06:44 10 Eickmann,Sebastian, 90 Jentzsch,Nico, 7 Jansson,Richard
2:1 10:54  9 Vachon,Guillaume, 17 Mazurek,Filip, 84 Wartenberg,Jörg Überzahl 1
3:1 12:45  95 Noack,Luis, 7 Jansson,Richard, 10 Eickmann,Sebastian Überzahl 1
4:1 16:40  74 Krüger,Kim-Joel, 14 Timm,Joe, 90 Jentzsch,Nico
5:1 17:05  18 Czajka,Patrick, 68 Schmidt,Jan,  17 Butasch,Dimitry
6:1 18:54  48 Watzke,Nils, 18 Czajka,Patrick, 90 Jentzsch,Nico
7:1 19:14  90 Jentzsch,Nico, 48 Watzke,Nils, 74 Krüger,Kim-Joel
8:1 24:04 9 Görz,Grigorij , 25 Wagner,Fabian, 66 Weihrauch,Jan Niklas
9:1 32:15  71 Merk,Dennis. 10 Eickmann,Sebastian. 48 Watzke,Nils
10:1  33:15  25 Wagner,Fabian, 23 Böwe,Max, 9 Görz,Grigorij
11:1  52:38  8 Miethke,Marvin, 95 Noack,Luis, 23 Böwe,Max
11:2 55:22 91 Jaeschke,Patrick, 84 Wartenberg,Jörg , 9 Vachon,Guillaume

Strrafen: FASS 2, Bombers 4

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are" (Lemmy Kilmister)